Keine Selbstachtung? Bereits 300.000 Leser vertrauten diesem Ratgeber >>

Wie du deine Gefühle durch Änderung deiner Stimme beeinflussen kannst

frau ärgert sich

Durch deine Stimmlage kannst du die Wirkung negativer Worte und deren schädlicher Einfluss auf dein körperliches und seelisches Befinden abschwächen. Bild © Johan Larson - Fotolia.com

© Autor: Dr. Rolf Merkle, Psychotherapeut

So führst du das Experiment durch:

Überlege dir, welchen Satz oder welches Wort du benutzst, wenn du dich beschimpfst, wenn du also zu dir sagst: "du blöde Kuh" oder "Versager" oder "Idiot".

Rufe dir jetzt noch in Erinnerung, in welchem Tonfall du diese Worte sagst. Meist ist es ein barscher, ärgerlicher Tonfall.

Nun sprich diesen Satz oder dieses Wort einmal in folgenden Varianten aus:
gaaaaanz laaaangsam
ganz schnell
flüsternd
in schmeichlerischem oder verführererischem Tonfall
mit ganz hoher Stimme
mit ganz tiefer Stimme
singe das Wort oder den Satz

Welche Selbsterkenntnis hast du gewonnen?

Wie hast du dich gefühlt, als du dich auf diese verschiedenen Arten beschimpft hast?

Vermutlich musstest du lächeln oder lachen, du hast diese Beschimpfung nicht ernst genommen, richtig?

D.h., durch eine Änderung deiner Stimmlage, mit der du etwas zu dir sagst, kannst du die negative Wirkung deiner Worte abschwächen oder zunichte machen und somit deren schädlichen Einfluss auf dein körperliches und seelisches Befinden.

newsletter

Welche Bedeutung hat diese Selbsterkenntnis für deinen Alltag?

Deine Selbstgespräche entscheiden über deine Gefühle.

Sprichst du schlecht von dir, beschimpfst du dich, redest du dir ein, keiner mag dich oder alle wollen dir nur schaden, dann fühlst du dich mies.

Wenn du dich das nächste Mal dabei ertappst, dass du schlecht über dich denkst und du möchtest dich gut fühlen, dann beschimpfe dich doch einfach mal in einem verführererischen Tonfall.

Und schon hast du die negative Energie deiner Beschimpfung neutralisiert und sie kann dir nichts mehr anhaben.

Das Gleiche funktioniert natürlich auch, wenn du dir ärgerliche Gedanken über andere machst.

Wenn du deine ärgerlichen Worte auf lustige Weise oder singend aussprichst, dann kann und wird kein Ärger bei dir aufkommen.

Der Klang deiner Stimme hat einen Einfluss auf deine Gefühle.

Ändere die Art und Weise, wie du etwas ausssprichst und du nimmst deinen negativen Gedanken und Worten ihre negative Energie.

Ihnen gefällt mein Beitrag? Dann teilen Sie ihn auf teilen auf facebook Facebook. Danke!


Dr. Rolf Merkle
Rolf Merkle (Autor)

Danke, dass Sie mir Ihre Zeit geschenkt haben. Als Psychotherapeut helfe ich seit 35 Jahren Menschen, besser mit dem Leben und ihren Problemen klarzukommen. In meiner Freizeit koche ich leidenschaftlich gerne, spiele Squash und interessiere mich für Kunst.

Was ich für das Wichtigste im Leben halte? Sein Leben so erfüllt zu leben, wie nur möglich. Denn nur wer mit sich zufrieden ist, kann mit anderen Menschen positive Beziehungen haben.

Lust auf positive Impulse? Dann holen Sie sich meinen Newsletter.

newsletter abonnieren


Wie kannst du diese Erkenntnis nutzen?

Hinterlasse einen Kommentar und teile deine Erfahrung mit anderen.

Ihr Name
Ihr Kommentar
maximal 1500
Zeichen!
Zur Spam-
vermeidung Zahl
eingeben
captcha

  1. Leserkommentar Jutta Lüddemann schreibt am 11.06.2016, 08.11 Uhr

    Ich werde mal es umsetzten und mir mit guter energie meine mängel beschimpfen.Mit einen Lächeln

  2. Leserkommentar Beate Gerstmann schreibt am 24.01.2016, 12.14 Uhr

    Hallo, ich finde Ihre Internetseiten, Bücher und auch den Kalender gut und hilfreich. Ich hätte gern auch Ihren Newsletter abonniert. Meine Email Adresse wird aber leider nicht akzeptiert, obwohl ....@online meine ganz offizielle Mail Adresse ist. Was kann ich da tun? Schöne Grüsse B. Gerstmann

  3. Leserkommentar Traugott Schmied schreibt am 25.07.2015, 18.04 Uhr

    wenn mal was nicht glückt und mal nicht klappt,dann hast du eben Pech gehabt ! wenn aber nichts mehr klappt und nichts mehr glückt,dann bist du ,oder wirst verrückt 1

  4. Leserkommentar Sa schreibt am 27.10.2014, 19.29 Uhr

    Ich konnte es zwar gerade nicht ausprobieren, da ich nicht alleine bin und sonst wahrscheinlich für bekloppt erklärt werden würde, was wahrscheinlich auch ein Stimmungsaufheller wäre aber schon alleine die Ausführung in Gedanken hat mich sehr belustigt. Ich werde es ab sofort so handhaben. Es wird dringend Zeit für Veränderungen. Und das mal ausnahmsweise nicht zu spät.

  5. Leserkommentar Trulla schreibt am 29.07.2014, 10.45 Uhr

    Super!!! Ich ärgere mich gerade über meinen Mann und habe ihn 2Blödmann" genannt...ganz verführerisch und lache mich weg...und den Ärger über ihn auch.

  6. Leserkommentar Steffi schreibt am 09.05.2014, 09.10 Uhr

    Jau, ist super erklärt. Aber manchmal liebe ich es einfach, voller Wut eine Türzu zu knallen! :o)

  7. Leserkommentar Sylvia schreibt am 07.04.2014, 08.24 Uhr

    Sehr gut erklärt, nur in der Realität, wenn man sich über jemanden ärgert, dann so etwas langsam rüber bringen, da kommt man gar nicht dazu.

  8. Leserkommentar Brigitte schreibt am 22.01.2014, 21.22 Uhr

    hat mir sehr geholfen. ist mir rein theoretisch sehr plausibel . in der praktischen Umsetzung verständlich und klar. danke hatt mir sehr geholfen.

  9. Leserkommentar Nini schreibt am 14.11.2013, 21.59 Uhr

    Genial!

  10. Leserkommentar Yanni schreibt am 22.06.2013, 15.30 Uhr

    sehr gut geschrieben. Ich finde die Methode gut.

  11. Seite:
newsletter abonnieren

Weitere psychologische Selbsterkenntnis Experimente

Selbsterkenntnis Experiment 1
Wie deine Gedanken und Vorstellungen dein seelisches und körperliches Befinden steuern.

Selbsterkenntnis Experiment 2
Wie deine Vorstellungkraft deine Leistungen beeinflusst

Selbsterkenntnis Experiment 3
Du findest nur, wonach du suchst

Selbsterkenntnis Experiment 4
Warum du Wünsche und Ziele positiv formulieren solltest

Selbsterkenntnis Experiment 5
Wie deine Körperhaltung deine Gefühle beeinflusst

Selbsterkenntnis Experiment 7
Einfluss deiner Gedanken auf den Körper

Beliebte Psychotests

Frustrationstoleranz Test Habe ich eine hohe oder geringe Frustrationstoleranz?

Psychotest Egoismus Bin ich zu egoistisch?

Psychotest Selbstlosigkeit Bin ich zu selbstlos?

Extraversion Introversion Test Bin ich ein introvertierter oder extravertierter Mensch?

Psychotest Kränkung Bin ich schnell gekränkt und fühle mich verletzt?

Online Psychotrainings bei Depressionen, Ängsten, ...

Körper Geist Seele Trainingsprogramme

Werden Sie Ihr eigener Psychologe

In ihrer Gebrauchsanleitung für Gefühle zeigen die Psychologen Wolf und Merkle wie man seine Gefühle beeinflussen kann.

Ratgeber Gefühle - wie sie entstehen - wie man sie beeinflussen kann

101 positive Empfehlungen Ratgeber Gefühle Bewertungen

Auch als CD & MP3 Hörbuch

ratgeber gefühle anschauen

Leserstimme Luciana schreibt am 8.11.2015

Ich habe nie gedacht, dass ein Buch mein Leben so positiv ändern könnte. Dank dieses Buches kann ich heute mein Leben positiv und glücklich gestalten.

Das wichtigste für mich ist zu wissen, dass ich selber meine negativen Gefühle losbekommen kann. Diese ist die Botschaft, die mein Leben geändert hat.

facebook teilen

selbstvertrauen