Lebensfreude kalender

Entschuldigung

Entschuldigung bedeutet, dass wir einen Fehler einsehen und um Vergebung bitten. Wir sagen „Es tut mir leid, dass ich .... verhalten habe.“ oder „Sorry“.

Der Empfänger der Entschuldigung kann sich dann entscheiden, die Entschuldigung anzunehmen oder abzulehnen.

Sich bei einem anderen zu entschuldigen, das fällt vielen von uns schwer.

Gründe hierfür können sein,

Zu der Entschuldigung gehört auch, dass wir unser Verhalten tatsächlich bedauern und bereuen, und die Entschuldigung nicht nur oberflächlich und floskelhaft murmeln.

Manchmal gehört dazu auch eine Wiedergutmachung.

Im Alltag entschuldigen wir uns oft aus (falsch verstandener) Höflichkeit oder aufgrund eines mangelnden Selbstbewusstseins auch für Dinge, für die wir nichts können oder ehe wir eine Bitte äußern.

So etwa wenn wir Jemanden auf der Straße ansprechen: "Entschuldigung, können Sie mir sagen ..."

Warum sich für eine Frage entschuldigen? Es würde völlig ausreichen, guten Tag zu sagen und die Frage zu stellen.

Zu einer Entschuldigung gehört Mut. Gewöhnlich wird er dadurch belohnt, dass unser Gegenüber bereit ist, sie anzunehmen, und die Beziehung wieder in Ordnung kommt.

Mehr zum Thema Entschuldigung

Entschuldigung in der Partnerschaft

Autor des Beitrags:

Psychotherapeut
Dr. Rolf Merkle

Rolf Merkle

Dr. Rolf Merkle ist Experte für:

Depressionen

Eifersucht

Selbstvertrauen

Selbstbewusstsein

Optimismus


300.000 Menschen beflügelt er jeden Tag

Lebensfreude Kalender

599 (!) positive Empfehlungen Lebensfreude Kalender Bewertungen bei Amazon

facebook teilen

selbstvertrauen