Sadomasochismus

Der Sadomasochismus ist ein Oberbegriff für eine Vielzahl unterschiedlicher sexueller Neigungen und Vorlieben.

Sadomasochismus

Der Sadomasochismus ist ein Oberbegriff für eine Vielzahl unterschiedlicher sexueller Neigungen und Vorlieben. Beim Sadomasochismus geht es um Macht, Unterordnung, Erniedrigung, Schmerz und Hingabe. Erleiden die Betroffenen Schmerz und Erniedrigung, dann handelt es sich um Masochismus. Fügen sie Schmerzen zu und sind in der Machtposition, dann handelt es sich um Sadismus. Die Beteiligten nehmen freiwillig die jeweilige Rolle ein, viele fühlen sich in beiden Rollen wohl.

Wie hilfreich war der Beitrag für Sie?
2.75 Sterne (4 Leserurteile)

Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen anderen mit Ihrer Erfahrung.

Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Inhalt des Beitrags   
Inhalt des Beitrags 
Weitere Beiträge
 Psychotest Eifersucht: Wie eifersüchtig bin ich?
 Psychotest Partnerschaft: Gefährden meine Erwartungen die Partnerschaft?
 Psychotest Partnerschaft: Passt mein Partner zu mir?