ratgeber kraenkung

Ungeduld

Ungeduld bedeutet, dass wir uns schwer damit tun, zu warten. Wir wollen unsere Wünsche und Vorstellungen schnell und unmittelbar erfüllt bekommen.

Äußern kann sich unsere Ungeduld in unseren Gefühlen darin, dass wir verärgert, unleidlich und gereizt sind.

Unser Körper ist angespannt, manchmal zittern wir auch oder schwitzen.

Im Verhalten zeigt die Ungeduld sich z.B. darin, dass wir die Arbeit hinwerfen, etwas gegen die Wand werfen, einen anderen Menschen anschreien oder aus Wut gegen etwas treten.

Unsere Aufmerksamkeit ist vollkommen drauf ausgerichtet, dass wir endlich unser Ziel erreichen wollen.

Die Ungeduld wird gefördert, wenn wir bereits angespannt und unter Druck an eine Aufgabe herangehen oder wenn wir das Ziel unbedingt schnell erreichen wollen.

Auch die Angst, zu kurz zu kommen oder etwas zu verpassen, kann sich hinter Ungeduld verbergen.

Einstellungen, die zu Ungeduld führen, sind z.B.

Nachteile der Ungeduld sind, dass

Ungeduld ist nichts Unveränderbares. Wir können lernen, uns in Geduld zu üben und unsere Ungeduld zu zügeln.

Daneben können wir auch unseren Tagesplan durchforsten. Häufig nehmen wir uns so viel vor, dass wir sehr leicht unter Druck geraten.

Auch eine kurze Auszeit, in der wir uns mit etwas ganz anderem beschäftigen, kann sinnvoll sein und uns helfen, neue Lösungswege zu finden oder in guter Stimmung zu bleiben.

Unsere Geduld können wir stärken, indem wir unseren Blick z.B. auf kleine Fortschritte oder Vorteile lenken.

Ratgeber Gefühle verstehen

Mehr zum Thema Ungeduld

Wie mit Ungeduld umgehen?

Autorin des Beitrags:

Psychotherapeutin
Dr. Doris Wolf

Dr. Doris Wolf

Dr. Doris Wolf ist Expertin für:

Trennung Scheidung

Abnehmen

Trauer

Einsamkeit

Erröten

Kränkung

Angst & Panik

Partnerschaft

online adventskalender pal

facebook teilen


kalender

300.000 Menschen beflügelt er jeden Tag

Lebensfreude Kalender

599 (!) positive Empfehlungen Lebensfreude Kalender Bewertungen bei Amazon

selbstvertrauen