Eifersucht in der Partnerschaft

Was sind die Ursachen von Eifersucht? Gehören Liebe und Eifersucht zusammen? Was hilft bei Eifersucht und Verlustangst? In diesem Beitrag finden Sie hilfreiche Informationen und ein Video über Eifersucht.

Eifersucht in der Partnerschaft
© Logan Weaver, unsplash.com

Eifersucht ist ein Beziehungskiller. Sie gefährdet oder zerstört Beziehungen, da eine Partnerschaft ohne Vertrauen auf Dauer nicht funktionieren kann.

Warum ist man eifersüchtig? Wie können Eifersucht und Verlustangst überwunden werden? Sind viele Paare eifersüchtig? Eindeutig ja. Untersuchungen zufolge reagieren ca. 80 Prozent aller Männer und Frauen mit Eifersucht und etwa 30 Prozent der Männer und Frauen bezeichnen sich selbst als extrem eifersüchtig.

Was ist die Ursache der Eifersucht?

Die Ursache für Eifersucht liegt nicht beim Partner, sondern in Erfahrungen, die man in der Kindheit gemacht hat. Dazu zählen vor allem die folgenden drei:

  1. Abwertungen im Elternhaus, die dazu führten, dass Betroffene sich für nicht liebenswert halten
  2. Verlusterfahrungen in der frühen Kindheit
  3. Schlechte Erfahrungen in vergangenen Beziehungen, etwa bei einem Seitensprung des Partners

1. Sich nicht für liebenswert, nicht gut genug halten

Der Schriftsteller Max Frisch sagte: "Eifersucht ist die Angst vor dem Vergleich." Warum hat man Angst, mit anderen verglichen zu werden? Man befürchtet, ja, man ist sogar überzeugt, bei dem Vergleich schlecht abzuschneiden. Eine häufige Äußerung krankhaft Eifersüchtiger ist: Ich verstehe nicht, was mein Partner an mir findet. Ich habe nichts Besonderes zu bieten. Alle anderen sind attraktiver, hübscher, intelligenter … 

Wenn man sich nicht für liebenswert hält, dann zweifelt man ständig daran, ob man für den Partner (noch) attraktiv ist und hat deshalb Angst, den Partner zu verlieren. Das Selbstwertgefühl ist gering und die Angst, den Partner zu verlieren, groß. Wir fühlen uns nur in dem Maße geliebt und gemocht, wie wir uns selbst mögen. Wer sich selbst ablehnt, glaubt anderen nicht, wenn diese sagen, dass man liebenswert ist. Man kann dem anderen nicht vertrauen.

Es sind die Zweifel an der eigenen Person, die einen daran zweifeln lassen, für den Partner so attraktiv zu sein, dass dieser keinen Anlass hat, sich zu trennen oder untreu zu sein.

2. Verlusterfahrungen in der Kindheit

Verantwortlich für Eifersucht können auch Verlusterfahrungen in der frühen Kindheit sein. Sie haben vielleicht erlebt, dass Menschen, die Ihnen sehr am Herzen lagen, Sie alleine gelassen und verlassen haben.

Vielleicht haben Sie früh Ihre Mutter oder Ihren Vater verloren. Vielleicht hatten Ihre Eltern oft Streit und Sie hatten Angst, dass diese sich trennen. Vielleicht haben sich Ihre Eltern getrennt und der Verlust dieses Elternteils schmerzte Sie sehr. Vielleicht wurden Sie durch die Geburt eines Geschwisterchens plötzlich links liegen gelassen. Oder ein Elternteil war alkohol- oder drogenabhängig und dadurch sehr unberechenbar. Eine verlässliche Beziehung zu Ihnen war diesem Elternteil nicht möglich.

Wichtig zu wissen: Je früher in Ihrer Kindheit Sie solche Erfahrungen machten, umso weniger konnten Sie damals emotional damit umgehen. Als kleines Kind verlassen zu werden ist mit Schlimmste, was einem Kind passieren kann. Instinktiv weiß es, dass es ohne Mutter und Vater nicht überleben kann, weil es auf diese angewiesen ist. Ein Verlust in früher Kindheit ist gleichbedeutend mit: Ich bin verloren. Ich kann nicht überleben.

Eine Klientin sagte: "Ich habe in meiner frühen Jugend viele familiäre und freundschaftliche Verluste erfahren. Für mich haben heute Beziehungen etwas Unstabiles und Unsicheres an sich. Man kann sich nicht darauf verlassen, dass morgen ein Mensch noch da ist, der einem viel bedeutet. Deshalb habe ich große Angst, das könnte mir mit meinem Partner auch passieren."

Wenn Sie als Kind solche Erfahrungen gemacht haben, dann haben Sie heute vermutlich permanent Angst, dass wichtige Menschen Sie verlassen könnten.

3. Seitensprung früherer Partnerinnen oder Partner

Wenn Sie in früheren Beziehungen betrogen und hintergangen wurden, dann ist es verständlich, dass Sie Angst haben, dass Ihnen dies wieder in einer neuen Partnerschaft passiert. Verständlich, dass es Ihnen schwerfällt, Ihrem neuen Partner zu vertrauen.

Sie möchten unter keinen Umständen nochmals so etwas durchmachen. Also wachen Sie eifersüchtig über die Aktivitäten Ihres Partners um möglichst frühzeitig die Anzeichen für einen Seitensprung zu erkennen. In diesem Fall ist es für Sie wichtig, wieder vertrauen zu lernen. Ich weiß, das ist leicht gesagt, aber schwer. Dem Partner vertrauen können ist jedoch wichtig, wenn Ihre neue Partnerschaft eine Zukunft haben soll.

Häufige Fragen zum Thema Eifersucht

Warum sind manche Menschen eifersüchtiger als andere?

Menschen, die über ein gesundes Selbstvertrauen verfügen, sich ihrer Stärken bewußt sind und sich annehmen, sind weniger empfänglich für Eifersucht. Sie haben in ihrer Kindheit gelernt, sich von der Meinung anderer weniger abhängig zu machen und ihren Wert nicht danach zu beurteilen, wie beliebt sie bei anderen sind.

Krankhaft eifersüchtige Menschen brauchen die permanente Bestätigung und Anerkennung des Partners, da sie selbst an ihrer Attraktivität zweifeln und gering von sich denken. Mangelnde Bestätigung durch den Partner sehen Eifersüchtige als Indiz für den drohenden Verlust des Partners.

Wann ist Eifersucht gesund für eine Beziehung?

Ob Eifersucht das Salz in der Suppe ist oder ob die Suppe durch die Eifersucht versalzen ist, das muss jedes Paar für sich selbst entscheiden.

Wann sollte man etwas gegen seine Eifersucht tun?

Jeder der Partner muss für sich selbst entscheiden, wie viel "zu viel" ist. Die einen mögen ein Gericht stärker gewürzt als andere. Es gibt Menschen, die sagen, dass ein wenig Eifersucht schmeichelhaft ist. Generell lässt sich sagen:

  • Wenn man unter der Eifersucht leidet, d. h., wenn beide unzufrieden und unglücklich sind,
  • wenn der Eifersüchtige merkt, dass er gegenüber seinem Partner häufiger feindselige als liebevolle Gefühle hat,
  • wenn die Verlustängste die Partnerschaft belasten,

dann sollte der Eifersüchtige etwas gegen seine Eifersucht tun. Machen Sie den Test: Wie gut ist unsere Partnerschaft?

Glauben eifersüchtige Menschen an die Unschuld ihres Partners?

In der Regel nicht. Es nützt nichts, wenn man als Partner eines Eifersüchtigen diesem immer wieder seine Unschuld beteuert und versichert, dass man ihn mag. Die Selbstzweifel des Eifersüchtigen, die für seine Eifersucht verantwortlich sind, können nicht dadurch ausgeräumt werden, dass man dem Eifersüchtigen immer wieder sagt, dass man ihn mag. Der Eifersüchtige muss sich selbst für liebenswert halten. Erst dann kann er dem Partner glauben, dass dieser ihn liebt.

Woran kann man merken, dass der Partner krankhaft eifersüchtig ist?

  • Wenn der Eifersüchtige ständig hinter einem herspioniert,
  • wenn der Eifersüchtige Taschen und Unterlagen nach Beweisen für die Untreue durchwühlt,
  • wenn der Eifersüchtige ständig Vorwürfe macht, man würde ihn betrügen oder andere attraktiver finden,
  • wenn der Eifersüchtige sehr besitzergreifend ist und einen quasi einsperren und von anderen isolieren will,
  • wenn man nicht mehr zusammen ungezwungen ausgehen kann,
  • wenn der Eifersüchtige mit Adleraugen danach Ausschau hält, ob sich sein Partner für andere interessiert.

Kurzum: Wenn die Beziehung zu einem Gefängnis geworden ist und die Zuneigung und Liebe ständig durch ständige Streitereien und Konflikte auf eine harte Probe gestellt werden.

Ist Eifersucht ein Liebesbeweis?

"Wo Liebe ist, ist auch Eifersucht." Dieses alte Sprichwort  ist bis heute bekannt. Wenn dem so wäre, dann müssten alle Verliebten Eifersucht empfinden. Dem ist jedoch nicht so. Oder man müsste den Nicht-Eifersüchtigen unterstellen, dass sie ihren Partner nicht lieben. Eifersucht ist kein Liebesbeweis. Liebe und Eifersucht schließen sich einander aus.

Liebe ist ein positives Gefühl. Es beinhaltet unter anderem, dem Partner die Freiheit zu lassen, sich zu entfalten, ihn bei der Verwirklichung seiner Wünsche zu unterstützen. Wenn man eifersüchtig ist, tut man das Gegenteil. Eifersucht ist schmerzhaft, belastet die Beziehung und zerstört sie auf Dauer. Wirkliche Liebesbeweise, wie etwa dem Partner zu vertrauen, stärken die Partnerschaft.

So können Sie als Partner reagieren

Wie kann ich mich verhalten, wenn mein Partner untreu und fremdgegangen ist?

Mit ihm reden, ihn darauf ansprechen, ob es ein One-Night-Stand war oder etwas Ernstes, das die Beziehung infrage stellt. Den Seitensprung zum Anlass nehmen, um über die Beziehung nachzudenken und sich zu fragen: Was fehlt mir und meinem Partner, was haben wir in den Jahren des Zusammenseins vernachlässigt, wie können wir unsere Beziehung neu beleben und stärken, was würde unserer Partnerschaft guttun?

Wie kann ich mich verhalten und was kann ich tun, wenn mein Partner krankhaft eiferüchtig ist?

Animieren Sie Ihren Partner, professionelle psychotherapeutische Hilfe zu suchen. Machen Sie ihm klar, dass er für seine Eifersucht verantwortlich ist und nur er deshalb etwas gegen sie unternehmen kann. Teilen Sie ihm mit, dass Sie ihn schätzen, mögen und lieben, sein Verhalten aber ätzend finden.

Eifersucht zeugt nicht von Liebe, sondern von Angst vor dem Verlust der Liebe.

Erste-Hilfe-Strategien für einen Eifersuchtsanfall

Meine Klienten fragen mich oft: "In dem Moment, in dem ich eifersüchtig reagiere, ist mein Verstand ausgeschaltet. In diesem Moment bestärkt mich mein Gefühl derartig, dass meine Eifersucht gerechtfertigt ist, dass ich mich nicht runterholen kann. Was kann ich tun, um ruhiger zu werden?" 

Leider können Sie nichts tun, was Ihre Eifersucht in diesem Moment stoppen könnte. Wenn Ihr Verstand ausgeschaltet ist, wenn der Film in Ihrem Kopf in vollem Gange ist und die Phantasie mit Ihnen durchgeht, werden Sie von Ihren Gefühlen überrollt. Diese haben dann die Oberhand. Da ist kein Platz für vernünftige Gedanken.

Einen Eifersuchtsanfall können Sie nur stoppen, wenn Sie frühzeitig eingreifen, wenn Ihre Gefühle noch nicht die Herrschaft über Ihren Körper übernommen haben.

Das heißt: Bei den ersten Anzeichen dafür, dass Sie eifersüchtig werden, müssen Sie einschreiten und die beginnende Eifersucht stoppen.

Strategie 1: Dabei kann Ihnen die Gedankenstopp-Methode helfen. Die Strategie besteht darin, sich innerlich oder laut "STOPP" zu sagen, wenn nötig auch mehrmals. Nachdem die eifersüchtigen Gedanken durch die STOPP-Gedanken unterbrochen sind, stellen Sie sich Fragen wie:

  • Was spricht dafür, dass ich meinem Partner vertrauen kann?
  • Was kann ich meinem Partner Gutes tun, damit er noch mehr für mich empfindet?
  • Wenn mein Partner einen anderen hätte, der attraktiver oder interessanter ist, warum ist er dann noch mit mir zusammen?
  • Wieso ist mein Partner noch mit mir zusammen, obwohl ich ihm so viel Stress mache und ihn nerve? Er hätte doch bestimmt schon das Weite gesucht und sich von mir getrennt, wenn er einen anderen hätte.

Statt sich solche Fragen zu stellen, können Sie sich auch dadurch ablenken, dass Sie sich etwas außerhalb Ihrer Person zuwenden. Bewegung in Form von Tanzen oder Sport ist sehr hilfreich. Singen kann helfen, ebenso ein Videospiel, das Sie fesselt und so den Eifersuchtfilm in Ihrem Kopf unterbricht.

Wichtig zu wissen: Die Gedankenstopp-Methode funktioniert umso besser, je häufiger Sie diese anwenden. Übung macht auch hier den Meister!

Strategie 2: Sprechen Sie Ihre ärgerlichen und eifersüchtigen Gedanken auf singende oder lustige Weise aus – etwa als Mickey Mouse Stimme. Tun Sie so, als wären Ihre negativen Gedanken der Text einer Melodie, die Sie in Gedanken singen bzw. sprechen. Wenn Sie das tun, müssen Sie unwillkürlich lächeln und haben so Ihr negatives Gedanken- und Gefühls-Programm für einen Moment unterbrochen. Wenn Sie mehr Informationen und Tipps erfahren wollen, empfehle ich Ihnen das Video Eifersucht.

Tipps gegen eifersüchtige Gedanken

YouTube Video  

Ihr Partner kommt nicht zur verabredeten Zeit nach Hause. Er hat nicht angerufen und Sie haben den Eindruck, dass dies in letzter Zeit häufiger passiert. Immer mehr misstrauische und eifersüchtige Gedanken gehen Ihnen durch den Kopf. Was macht er? Hat er eine Affäre? Trifft er sich mit der netten Kollegin aus seiner Abteilung?

Ihre eifersüchtigen Gedanken gehen Ihnen nicht mehr aus dem Kopf. Wie bei einer defekten Schallplatte, wiederholen sich diese wieder und wieder in Ihrem Kopf. Sie fühlen sich total schlecht, sind angespannt, haben Angst, Ihr Magen rebelliert, Sie haben vielleicht Kopfschmerzen. Kommt Ihr Partner nach Hause, sind Sie durch Ihr Misstrauen und Ihre Angst schon völlig aufgelöst. Was Ihr Partner auch als Entschuldigung sagt, Sie glauben ihm vermutlich kein Wort.

Was können Sie tun?

Wenn einem ein Gedanke wie ein Ohrwurm immer wieder durch den Kopf geht, was kann man dagegen tun?

TIPP 1: Das beste in einer solchen Situation ist, sich bewusst ablenken, sich bewusst mit etwas anderem beschäftigen. Was könnte das sein? Schalten Sie das Radio oder den CD Player ein und hören Ihre Lieblingsmusik. Tanzen Sie nach der Musik. Schauen Sie sich etwas im Fernsehen an. Rufen Sie einen Freund an. Machen Sie eine Entspannungsübung.

EXTRA TIPP: Schauen Sie sich die Gute Laune Videos und die aufbauenden Videoclips an. Die lenken Sie garantiert von Ihren Eifersuchtgedanken ab. Alles erfüllt seinen Zweck, das Sie ablenkt, auf andere Gedanken bringt und Ihren Eifersuchtsohrwurm stiller werden lässt. Wenn Ihnen das gelingt, dann können Sie mit Ihrem Partner ruhiger und sachlicher über Ihre Eifersucht und sein Verhalten sprechen.

TIPP 2: Wenn Sie eifersüchtig sind, dann zweifeln Sie an Ihrem Wert und der Liebe Ihres Partners. Auch wenn Sie (noch) nicht davon überzeugt sind, sagen Sie sich: "… (hier Ihr Vorname) ich mag dich. Du bist okay." Wiederholen Sie diesen Satz mehrmals bzw. solange, bis Sie ruhiger sind.

Was können Sie tun bei Eifersucht auf die oder den Ex?

Ex-Partnerschaften sind häufig Anlass für Eifersucht. Ist das bei Ihnen auch so? Vielleicht fühlen Sie sich der Ex Ihres Partners unterlegen. Vielleicht sieht diese in Ihren Augen besser aus oder hat Qualitäten, die Sie nicht haben.

Deshalb fragen Sie sich, ob Ihr Partner noch etwas für seine Ex empfindet und was Ihr Partner an Ihnen findet. Schlimmer ist es vermutlich, wenn Ihr Partner noch Kontakt zu seiner Ex hat, wenn er ihr schreibt, sie miteinander telefonieren oder sie sich vielleicht noch regelmäßig treffen. Auch wenn nichts mehr zwischen den beiden läuft, kann das für Sie Anlass sein, misstrauisch und eifersüchtig zu sein. Wenn Sie mit Ihrem Partner darüber sprechen, dass Sie verunsichert sind, dann sagt Ihnen dieser vielleicht, Sie seien paranoid oder würden Gespenster sehen.

TIPP 3: Fragen Sie sich, was Sie mehr von Ihrem Partner möchten. Mehr Aufmerksamkeit, mehr emotionale Zuwendung, mehr gemeinsame Zeit? Reden Sie mit Ihrem Partner darüber, wie diese Bedürfnisse von Ihnen mehr befriedigt werden können. Und arbeiten Sie an der Überwindung Ihrer Eifersucht. Mehr darüber in dem Beitrag Eifersucht auf den Expartner.

Was können Sie tun gegen das Was-ist-wenn-er/sie-fremdgeht-Spiel?

Viele Eifersüchtige spielen das Was-ist-wenn-er-fremdgeht-Spiel", das die Eifersucht zum Lodern bringt. Marlene spielt dieses Spiel immer, wenn ihr Mann auf Geschäftsreise ist. Fast zwanghaft fragt sie sich immer wieder: Was ist, wenn er jemanden trifft, der ihm besser gefällt? Was ist, wenn er fremdgeht? Was ist, wenn er sich verliebt und sich trennen will?

Die Möglichkeiten scheinen für Marlene unendlich zu sein. Nach ein oder zwei Tagen, in denen Marlene immer wieder die Möglichkeiten durchspielt, ist sie emotional am Boden. Wenn ihr Mann heimkommt, bombadiert sie ihn misstrauisch mit Fragen über seine Geschäftsreise, mit wem er sich und wann getroffen hat, wo er abends war, wen er kennengelernt hat usw.

Unterbrechen Sie das Was-ist-wenn-Spiel

Sie wissen: Durch diese Gedankenspiele machen Sie sich und Ihrem Partner das Leben zur Hölle. Folglich kann die Lösung nur darin bestehen, damit aufzuhören. Um zwanghaftes Denken zu unterbrechen, muss man sich bewusst ablenken und mit etwas beschäftigen, das die Aufmerksamkeit auf etwas völlig anderes lenkt. Das bedeutet: Aufstehen und etwas tun. Was könnte das sein?

Vielleicht ins Fitness Studio gehen, joggen, einen Freund anrufen, meditieren, sich mit Freunden treffen, shoppen, Gedanken-Stopp Methode anwenden? Machen Sie sich einen ausführlichen Plan für die Zeiten, in denen Sie gewöhnlich dazu neigen, dieses Gedankenspiel zu spielen.

Manchen Betroffenen hilft es auch, sich klarzumachen, woher Ihre Verlustangst kommt. Indem sie sich vor Augen halten, dass sie Verlustängste haben, weil sie früher betrogen oder verlassen wurden, können sie ihre momentane Eifersucht lindern. Suchen Sie nach Beweisen dafür, dass Ihr Partner Sie schätzt und liebt. Was tut er für Sie? Was sagt er, was seine Verbundenheit mit Ihnen bezeugt? Welche Liebesbeweise erbringt er?

Wie können Sie krankhafte und unbegründete Eifersucht und Verlustangst überwinden?

1. Der erste Schritt, um Ihre Eifersucht in den Griff zu bekommen, ist, dass Sie einsehen, dass die Gründe für Ihre Eifersucht bei Ihnen und nicht beim Partner liegen. Ihr Partner ist nicht für Ihre Eifersucht verantwortlich! Übernehmen Sie also die Verantwortung für Ihre Eifersucht. Ursache Ihrer Eifersucht ist, dass Sie gering von sich denken. Deshalb zweifeln Sie daran, dass Ihr Partner Sie liebt. Sie können sich nicht vorstellen, dass Ihr Partner etwas liebt, das in Ihren Augen nicht liebenswert ist.

2. Deshalb besteht Ihre wichtigste Aufgabe darin, Ihr Selbstwertgefühl und Ihre Selbstachtung zu stärken.

Eine positive Selbstachtung und ein gesundes Selbstwertgefühl sind die wirksamsten Waffen gegen Eifersucht und die Angst, den Partner zu verlieren.

Wenn Sie überzeugt sind, liebenswert und attraktiv zu sein, dann können Sie Ihrem Partner vertrauen, wenn dieser Ihnen sagt, dass er Sie liebt.

Wichtig zu wissen: Wenn traumatische Verlusterfahrungen in der frühen Kindheit die Ursache für Ihre Eifersucht sind, dann gilt es diese aufzuarbeiten. In vielen Fällen traumatischer Verlusterlebnisse in der Kindheit und bei extremer Eifersucht ist eine Therapie notwendig, da die Verletzungen sehr tief sitzen.

Wie hilfreich war der Beitrag für Sie?

3.33 Sterne (3 Leserurteile)

Psychotests

Psychotest Ärger: Wie schnell lassen Sie sich aus der Fassung bringen? Ist Ärger ein Problem für Sie?

Psychotest Egoismus: Finden Sie heraus, ob Sie über einen gesunden Egoismus verfügen. Sind Sie eher zu egoistisch und auf sich selbst bezogen oder sind Sie zu gutherzig?

mehr laden

Empfehlungen der Redaktion

Allgemeine Strategien zur Überwindung der Eifersucht: Leseprobe aus Kapitel 8 des Ratgebers Eifersucht von Dr. Rolf Merkle

Informationen zu Sympathie und Antipathie – warum können wir manche Menschen nicht leiden und finden andere sympathisch?

mehr laden

Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen anderen mit Ihrer Erfahrung.

Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

niemand schreibt am 30.08.2019

ich hätte nicht gedacht das es von mir hängt aber jetzt weiss ichs und kann sogar besser einschlafen :)

Andrej schreibt am 23.07.2019

Bin eifersüchtig, bei meine Frau auf alles und ich habe es alles auch ihr erzählt, ich habe Ihr Szenen gemacht , sogar beleidigt, aber sie hat mich immer wieder aufgebaut indem das Sie sagte : das sie mich sehr liebt und wenn sie wollte hätte sie mich längst verlassen, aber sie will um unseren Beziehung kämpfen und das baut sehr auf, trotzdem fühle ich mich allein und bereit eine professionelle Hilfe zu holen, das ist aber auch sehr schwer. Ich habe probiert mit mehreren Psychologen Kontakt aufzunehmen, leider ohne Erfolg. Bitte um Hilfe.

Mara schreibt am 18.01.2019

Der Artikel ist entspannend. Er legt die Verantwortung für das Verhalten innerhalb der Partnerschaft in die eigenen Hände. Ich mache eine Therapie wegen immer wieder kehrender Wut / Traueranfällen und Eifersucht. Diese Anfälle belasten meine Partnerschaft : das schlimmste ist die Scham hinterher, dass ich mich so habe gehen lassen. Eine Frage hätte ich : bei beginnender Eifersucht: soll man es dem Partner in vernünftigem Ton mitteilen dass man "gefährdet" ist, sehr eifersüchtig zu sein und ein bestimmtes Ereignis ( Dienstreise, Telefonat o.Ä.) einen sehr unter Druck setzt ? Und die Fragen, die man sonst in wütendem Ton stellen würde, in normalem Ton stellen, so etwa : "immer wenn Du mit XY telefonierst werde ich unruhig und merke dass ich eifersüchtig werde. Dann bin ich sehr labil für eine Zeit und es kann sein dass ich einen Krach mit Dir anfange." Wenn ich mir vorstelle, mich in dieser Weise meinem Partner zu öffnen, empfinde ich wieder Scham dass ich ihm " so etwas" gestehen muss. Was auch nicht weggeht ist die tief liegende Überzeugung, dass er letztendlich doch an meiner Eifersucht schuld ist denn ein bestimmtes Verhalten ( Telefonat etc) löst es bei mir aus.

Sternchen schreibt am 18.12.2018

Ich bin "nur"eifersüchtig auf seine Beziehung zu seiner besten Freundin gewesen, mit der er so vieles, auch Intimes besprach, mit der er zum Konzerten reisen und auch in Urlaub fahren wollte. Können Sie dazu etwas schreiben? Ich war die, die ihm das nicht gönnt und ihn nicht akzeptiert."Sie hat nun mal Brüste, aber sie ist nun mal lange meine beste Freundin, mit wem soll ich das besprechen wenn nicht mit ihr?"

Hanna schreibt am 20.11.2018

Mein Mann schreibt Whatsapp Nachrichten mit einer anderen Frau. Und das seit mehr als einem Jahr. Er sagt, es ist nur eine reine Freundschaft mit ihr. Wie ein Kumpel für ihn. Aber er meint, die Freundschaft bedeutet ihm viel.Er sieht sie auch nicht mehr, weil sie umgezogen ist. Und trotzdem kann ich nicht beruhigt sein und bin eifersüchtig und sehr traurig. Er gibt mir im Alltag auch kein Grund um Eifersüchtig zu sein. Wir unternehmen sehr viel zusammen und schreiben wir uns auch immer wieder kleine Liebesbotschaften. Warum kann ich dann nicht ganz entspannt die Geschichte betrachten ?Wer gibt mir paar Ratschläge ? Ich habe schon mit Autogenem Training und Selbstbewusst Übungen versucht. Hilft noch nicht.

Inhalt des Beitrags   
Inhalt des Beitrags 
 Was ist die Ursache der Eifersucht?
 Häufige Fragen zum Thema Eifersucht
 So können Sie als Partner reagieren
 Erste-Hilfe-Strategien für einen Eifersuchtsanfall
 Tipps gegen eifersüchtige Gedanken
 Wie können Sie krankhafte und unbegründete Eifersucht und Verlustangst überwinden?
 Weitere Beiträge