Folge 25: Schenke dir Selbstliebe

In dieser Beitragsserie berichtet der Psychologe Gert Kowarowsky von den Erfahrungen aus seiner therapeutischen Praxis.

Folge 25: Schenke dir Selbstliebe
© PAL Verlag

Nachdem du an Weihnachten viele andere Menschen mit liebevoll ausgewählten Geschenken erfreut hast, ist jetzt ein guter Zeitpunkt, dir selbst ein ganz besonders kostbares Geschenk zu machen: dich selbst zu lieben. Wäre es nicht eine Riesenfreude, von jemandem wirklich und stabil und dauerhaft geliebt zu werden, von jemandem, der immer da ist? Von dir selbst? Wunderbar, wenn du imstande bist, aus tiefstem Herzen zu dir selbst zu sagen: „Ja, ich bin liebenswert, genau so wie ich bin!“

Für alle meine Patienten, die davon noch nicht so ganz überzeugt sind, empfehle ich gerne die nachfolgende Übung zur Selbstmotivation oder positiven Suggestion oder wie immer du es nennen willst.

Übung: Du bist liebenswert

Nimm dir jeden Tag ein paar Minuten Zeit, dir dieses Geschenk zu geben, wann immer es dir passend erscheint – vor dem Einschlafen, nach dem Aufwachen, beim Zähneputzen... sage dir selbst, dass du liebenswert bist, genau so wie du bist. Oder du setzt dich dafür ganz gemütlich hin, schließt deine Augen und genießt so dein Geschenk an dich besonders intensiv.

Ganz besonders wirksam ist es, wenn du in der zweiten Person mit dir selbst sprichst. Der Satz lautet dann: "(Dein Name), du bist liebenswert genauso wie du bist." Wenn du beispielsweise Michaela heißt, sagst du dir zuerst ein paar Mal laut, dann leiser werdend, dann in Gedanken für gut drei bis vier Minuten immer wieder:

"Michaela, du bist liebenswert, genauso wie du bist. Michaela, du bist liebenswert, genauso wie du bist. Michaela, du bist liebenswert, genauso wie du bist. Michaela, du bist liebenswert, genauso wie du bist. Michaela, du bist liebenswert, genauso wie du bist. Michaela, du bist liebenswert, genauso wie du bist. Michaela, du bist liebenswert, genauso wie du bist. Michaela, du bist liebenswert, genauso wie du bist. Michaela, du bist liebenswert, genauso wie du bist. Michaela, du bist liebenswert, genauso wie du bist. Michaela, du bist liebenswert, genauso wie du bist …"

Störende Gedanken sind normal – lass dich von ihnen nicht irritieren!

Es mögen störende Gedanken auftauchen wie: „So ein Quatsch, das stimmt doch überhaupt nicht!“ oder „Lüge, Lüge, Lüge, in Wahrheit bin ich doof, hässlich und der letzte Heuler, den man sich vorstellen kann…“ Akzeptiere, dass bei dieser Selbstliebe-Übung negative Gedanken auftauchen können, registriere sie, schenk ihnen jedoch nicht zu viel Beachtung. Kämpfe nicht mit ihnen, versuche nicht sie zu verdrängen. Fahre einfach unbeirrt fort: „Michaela, du bist liebenswert, genauso wie du bist …“

Tatsache ist, dass du dich wirklich lieben darfst, genauso wie du jetzt schon bist.

Selbstliebe trägt dich durchs Leben

All das, was du darüber hinaus noch an dir verbessern möchtest, was du im weiteren Verlauf deines Lebens noch dazulernen kannst, wird auf der Basis der Selbstliebe viel besser und leichter gehen. Deine weitere persönliche Entwicklung ist aber keine Voraussetzung dazu, dich nicht schon jetzt und hier zu lieben, genau so wie du bist.

Erfreue dich jeden Tag mehrmals an diesem ganz besonderen Geschenk von dir für dich. Es hilft dir dabei, dich jeden Tag ein bisschen mehr zu lieben genau so wie du bist.

Wie hilfreich war der Beitrag für Sie?
4.43 Sterne (207 Leserurteile)

Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen anderen mit Ihrer Erfahrung.

Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Emilia schreibt am 29.12.2020

Ich wollte, wie so oft einen neuen Anlauf nehmen, um endlich wieder zu leben, doch auch dieses mal wieder, gibt es einen Strich durch die Rechnung. Ich wollte selber einkaufen gehen um unter Menschen zu kommen, doch ich bin zu Hause umgefallen, aufs Steissbein. Heisst das ich muss zu Hause bleiben. Wäre ich draussen gefallen, hätte es schlimmer ausgehen können?

Inhalt des Beitrags   
Inhalt des Beitrags 
 Übung: Du bist liebenswert
 Störende Gedanken sind normal – lass dich von ihnen nicht irritieren!
 Selbstliebe trägt dich durchs Leben
Weitere Beiträge
 Folge 1: Selbstwahrnehmung
 Folge 2: Haltung
 Folge 3: Achtgeben auf seinen Körper