Folge 41: Dein Leben – das Feld aller Möglichkeiten

"Ich selbst bin der Meister über mein Leben." In diesem Beitrag beantwortet Gert Kowarowsky die Frage, warum es uns so schwerfällt, diesen Satz voller Überzeugung zu sagen, und wie wir die Möglichkeiten unseres Lebens (an)erkennen können.

Folge 41: Dein Leben – das Feld aller Möglichkeiten
© PAL Verlag

Du bist die Meisterin deines Lebens, du bist der Meister deines Lebens, du hast die Meisterschaft über dein Leben.

"Ja, aber …", unterbrechen mich dann oft meine Patienten, "was ist mit meinen Erbanlagen, was mit den vielen schwierigen Situationen, die ich bereits erlebt habe und die mich geprägt haben?"

Ja, es stimmt, du wirst geboren, hast Gene deiner Mutter in dir, hast Gene deines Vaters in dir. Gene deiner beiden Großmütter, Gene deiner beiden Großväter, Gene deiner vier Urgroßmütter, Gene deiner vier Urgroßväter, Gene deiner acht Ururgroßmütter, Gene deiner acht Ururgroßväter, Gene deiner 16 Urururgroßmütter, Gene deiner 16 Urururgroßväter …

Die Quelle aller Möglichkeiten

Wenn du es recht bedenkst, gehen deine Erbanlagen zurück zur Urzeit. Sie sind so gesehen eine nahezu unerschöpfliche Quelle aller Möglichkeiten.

In letzter Konsequenz trägst du in dir die genetischen Fußspuren all dessen, was deine Vorfahren, bis zurück zu den Einzellern, jemals erlebt haben. Ein Feld aller Möglichkeiten, aus dem sich dein ganz individueller, einmaliger genetischer Code herausgebildet hat. Du bist einerseits einzigartig und hast andererseits das Feld aller genetischen Möglichkeiten in dir. Hinzu kommen die Erkenntnisse der Epigenetik, die besagen, dass vorhandene Gene durch deine Lebensumstände „an-“ und „ausgeknipst“ werden können.

Ändere deine Vergangenheit

"Ja, aber …", argumentieren dann viele Patienten, "ich habe in meinem Leben so viel Schlimmes erlebt. Mag ja sein, dass mein Genpool ein Feld aller Möglichkeiten ist. Trotzdem hindert mich meine Vergangenheit daran, heute frei und unbeschwert die Fülle des Lebens zu leben."

Meine Antwort darauf verblüfft oftmals: "Dann lass uns deine Vergangenheit ändern!" 

"Und wie soll das denn gehen?", kommt daraufhin häufig die natürliche Frage.

Es stimmt, als Kind hattest du wenig Einfluss darauf, was dir geschehen ist. Heute jedoch hast du großen Einfluss darauf, was du aus dem machst, was man aus dir gemacht hat.

Was immer früher geschehen sein mag: Heute ist die Vergangenheit von morgen. Deshalb kannst du deine Vergangenheit ändern – und zwar heute.

Gestalte dein Heute

Gestalte also dein Heute so, dass du morgen im Zurückblicken einen guten Tag für dich erlebt haben wirst. Und wenn der Tag morgen wiederum neu und bewusst von dir gestaltet wird, hast du schon zwei Tage bessere Vergangenheit. In einer Woche wird es eine Woche besserer Vergangenheit sein, in einem Jahr ein Jahr, in zehn Jahren zehn Jahre besserer Vergangenheit und so fort.

Du bist die Meisterin deines Lebens. Du bist der Meister deines Lebens. Aus dem Feld aller Möglichkeiten kannst du diejenigen leben, die dir die größte Lebensfreude schenken.

Das Feld aller Möglichkeiten

Das Feld aller Möglichkeiten beinhaltet andererseits aber auch die Freiheit, es so zu lassen, wie es ist. Meiner Traurigkeit Raum zu geben. Meiner Energielosigkeit zu erlauben, da zu sein. Mir zu erlauben, genüsslich faul zu sein. Und nicht all das realisieren zu müssen, was mir zu erreichen hier und jetzt möglich wäre. Das Feld aller Möglichkeiten gibt mir auch die Möglichkeit zu sehen, dass ich nichts tun muss, oder aber, etwas tun kann. Zu erkennen, dass mir ALLES möglich ist, bedeutet auch, dass ich glücklich sein kann, aber nicht immer glücklich sein muss.

Mein Feld aller Möglichkeiten zu leben, bedeutet auch, dass ich ein "Nein" sagen kann zu dem, was gerade hier und jetzt in mir und um mich herum ist. Und es bedeutet auch, dass ich, wann immer ich es möchte, ein tiefes "Ja" sagen kann zu dem, was gerade hier und jetzt in mir und um mich herum ist. Nichts auszuklammern bedeutet, das Leben in seiner ganzen Fülle zu leben. In all seinen dunklen und all seinen hellen Aspekten spüren zu können: Ja, ich lebe mein Leben im Feld aller Möglichkeiten.

Wie hilfreich war der Beitrag für Sie?
4.55 Sterne (83 Leserurteile)

Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen anderen mit Ihrer Erfahrung.

Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Waltraud Martens schreibt am 08.08.2021

Danke für die Beiträge. Sie sind für mich lehrreich und helfen mir deshalb sehr.

Inhalt des Beitrags   
Inhalt des Beitrags 
 Die Quelle aller Möglichkeiten
 Ändere deine Vergangenheit
 Gestalte dein Heute
 Das Feld aller Möglichkeiten
Weitere Beiträge
 Folge 1: Selbstwahrnehmung
 Folge 2: Haltung
 Folge 3: Achtgeben auf seinen Körper