Der Lebensfaden

Weisheit von Yaacov Agam zur Vergänglichkeit des Lebens

Der Lebensfaden
© Kristína Krúžková, unsplash.com

Yaacov Agam 1967

Der Lebensfaden bringt das Gefühl zum Ausdruck, dass die Dinge jeden Augenblick verschwinden und zerstört werden können. Er erinnert an die Ungewissheit des Lebens. Man zieht an dem Faden, er kommt heraus, und niemand kann ihn zurückspulen, so wie niemand der Vergangenheit wieder Leben verleihen kann.

Jeder Schritt nach vorne ist unwiederbringlich. Das ist kein negatives Phänomen, denn alles, was zutage tritt, lässt neue Farben erscheinen, neue Beziehungen, bis alles zu Ende ist.

Die darin enthaltene Weisheit

Yaacov Agam ist Künstler. Er lebt in Paris und ist tief im jüdischen Glauben verwurzelt. In seinem Lebensfaden bringt er mit künstlerischen Mitteln zum Ausdruck, dass unser Leben endlich ist.

Wie hilfreich war der Beitrag für Sie?

3.77 Sterne (13 Leserurteile)

Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen anderen mit Ihrer Erfahrung.

Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Inhalt des Beitrags   
Inhalt des Beitrags 
 Die darin enthaltene Weisheit
Weitere Beiträge
 1. Weisheit zum Thema Glück und Unglück
 Der Lebensfaden
 Lebensweisheit: Liebe kann man nicht kaufen