Wären Sie als Lottomillionär oder querschnittgelähmter Mensch glücklicher?

Wären Sie als Lottomillionär oder als querschnittgelähmter Mensch glücklicher? Sie meinen sie müssten nicht lange überlegen? Lassen Sie sich überraschen.

Wären Sie als Lottomillionär oder querschnittgelähmter Mensch glücklicher?

Schauen Sie sich die obigen Bilder an. Überlegen Sie: Wäre ich glücklicher, wenn ich im Lotto eine Million Euro gewinnen würde oder wenn ich querschnittgelähmt wäre. Ich glaube, Sie müssen nicht lange überlegen: Sie wären als Lottomillionär glücklicher.

Leider muss ich Ihnen sagen, dass Sie sich irren. In vielen psychologischen Untersuchungen zeigte sich:

Menschen, die eine große Summe Geld gewinnen, und Menschen, die aufgrund eines Unfalls querschnittgelähmt sind, sind ein Jahr (!) nach dem Lottogewinn und dem Ereignis der Querschnittlähmung genauso zufrieden und glücklich, wie vor dem Ereignis.

Auch wenn Sie heute also aufgrund eines Unfalls querschnittgelähmt wären, in 12 Monaten wären Sie genauso zufrieden, als hätten Sie vor 12 Monaten einen Millionengewinn gemacht. Lediglich unmittelbar nach dem Lottogewinn steigt Ihr Glücksniveau auf ungeahnte Höhen an.

Welche Erkenntnis beinhaltet diese Tatsache?

  1. Zufriedenheit hängt (langfristig) nicht davon ab, ob wir das bekommen, was wir uns wünschen.
  2. Zufriedenheit hängt (langfristig) nicht davon ab, ob das, was wir bekommen, im ersten Moment schlecht oder negativ ist.
  3. Wir müssen nicht bekommen, was wir uns wünschen, um glücklich und zufrieden sein zu können.
  4. Wir mögen anfänglich etwas als schweren Schicksalsschlag empfinden, von dem wir glauben, uns nicht mehr erholen zu können. Doch nach ungefähr 12 Monaten geht es uns vermutlich gefühlsmäßig genauso gut wie vor dem Schicksalsschlag.
  5. Zufriedenheit hängt nicht von äußeren Faktoren ab, sondern von inneren Faktoren: unseren Einstellungen.

Wir erzeugen Zufriedenheit oder Unzufriedenheit in uns. Das ist das Geheimnis der Zufriedenheit.

Nichts ist weder gut noch böse, erst das Denken macht es dazu.
W. Shakespeare

Mit einer Querschnittlähmung soll man genauso zufrieden sein wie mit einem Lottogewinn? Das klingt verrückt, nicht wahr? Und doch steckt darin eine Wahrheit. Man findet einen Weg, mit dem glücklich und zufrieden zu sein, was man hat.

Widerfährt uns etwas, vor dem wir uns fürchten, dann können und werden wir lernen, damit umzugehen. Wir können uns dann sagen: "Auch das geht vorüber" oder "Auch jetzt bleiben mir noch viele Möglichkeiten, mich zu freuen". Das schenkt uns Zuversicht und Hoffnung.

Diese Erkenntniss ist tröstlich. Wir können so vertrauensvoller und zuversichtlicher in die Zukunft schauen, weil wir wissen: Komme was wolle, wir können lernen, damit zufrieden und glücklich zu sein.

Schauen Sie sich diese Lebensweisheit an, insbesondere das wunderbare Video. Holen Sie sich den Bildschirmschoner: Ich mach weiter. Das geht vorrüber. Er erinnert Sie daran, dass es ein Licht am Ende des Tunnels gibt.

Psychologische Selbsterkenntnis Experimente

Selbsterkenntnis Experiment 1
Wie deine Gedanken und Vorstellungen dein seelisches und körperliches Befinden steuern.

Selbsterkenntnis Experiment 2
Wie deine Vorstellungkraft deine Leistungen beeinflusst

Selbsterkenntnis Experiment 3
Du findest nur, wonach du suchst

Selbsterkenntnis Experiment 4
Warum du Wünsche und Ziele positiv formulieren solltest

Selbsterkenntnis Experiment 5
Wie deine Körperhaltung deine Gefühle beeinflusst

Selbsterkenntnis Experiment 6
Wie du deine Gefühle durch Änderung deiner Stimme beeinflussen kannst

Selbsterkenntnis Experiment 7
Wie Gedanken Körper & Verhalten beeinflussen

Wie hilfreich war der Beitrag für Sie?

4 Sterne (1 Leserurteile)

Psychotests

Psychotest Genussmensch: Finden Sie heraus, wie in welchem Maß Sie genießen und es sich gutgehen lassen können.

Empfehlungen der Redaktion

2 Weisheiten zum Thema Glück im Unglück - warum Probleme auch ihr Gutes haben

Wie lassen sich Krisen und Probleme bewältigen? Krisen sind nicht nur negativ, sie haben auch ihr Gutes. In diesem Beitrag finden Sie 8 konkrete Tipps für die Bewältigung von Lebenskrisen.

mehr laden

Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen anderen mit Ihrer Erfahrung.

Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Andy schreibt am 09.08.2018

Ich finde Sie Super. Alles was es bei ihnen zu lesen gibt, hat Hand und Fuß. Es hat mir schon in vielen Bereichen meines Lebens geholfen, was ich durch ihre Informationen gelernt habe. Dafür möchte ich Danke Sagen.

noname schreibt am 30.12.2017

Menschen die im Lotto gewinnen und Menschen die nach einem Unfall querschnittsgelähmt sind sollen nach einem Jahr nach Eintreten von besagtem genauso glücklich sein? Ja das Glaube ich ! Und bald wird die ganze Menschheit zu den Sternen reisen ..........

Annelie schreibt am 01.12.2017

Ich fühle:mein Mann ist ein Möbelstück, das sich bewegt - zwischen Bett, Sessel und Toilette, mit besonderer Bedienungsanleitung. Was kann ich da tun?

Dana schreibt am 30.07.2017

Ich finde die Experimente sehr faszinierend und auch motivierend, sich mehr mit dem, was man so denkt und sich innerlich sagt, mal bewusster zu beschäftigen. Tue das schon oft und längere Zeit und bin tatsächlich ein viel positiverer Mensch geworden als früher! Das mit der Zufriedenheit da stimme ich zu, dass auch da die innere Einstellung an sich entscheidender ist als der äußere Rahmen ! Nur glaubt man das oft zunächst nicht!

Verena schreibt am 24.04.2017

ACHTUNG, stimmt nicht ganz!Studien wollen bewiesen haben, dass der individuelle Glückszustand ca 12 Monate nach dem Ereignis wieder in etwa derselbe ist. Das heißt, ein Mensch, der zu Depressionen neigt, ist 12 Monate nach dem Lottogewinn wieder gleich gefährdet, depressiv zu werden wie ohne Lottogewinn. Ein optimistischer, grundsätzlich zufriedener Mensch ist ca 12 Monate nach einem Unfall mit schwerwiegenden gesundheitlichen Einschränkungen wieder in etwa auf dem Glückslevel wie vor dem Unfall. Es ist aber nicht so, dass ein Lottogewinner und ein Querschnittgelähmter ein Jahr nach dem Ereignis gleich glücklich oder unglücklich ist.

Inhalt des Beitrags   
Inhalt des Beitrags 
 Welche Erkenntnis beinhaltet diese Tatsache?
 Psychologische Selbsterkenntnis Experimente
 Weitere Beiträge