Keine Selbstachtung? Bereits 300.000 Leser vertrauten diesem Ratgeber >>

Selbstwertgefühl stärken & den inneren Kritiker überwinden

Mann schwächt seinen Selbstwert durch selbstabwertende Gedanken

Die meisten Menschen zerstören durch selbstabwertende Gedanken ihre Selbstachtung und ihr Selbstwertgefühl.

Sie leiden unter ihrem Minderwertigkeitsgefühl, nicht gut genug oder wertlos zu sein. Wie sein Selbstwertgefühl und seine Selbstachtung stärken? Bild © peshkova - Fotolia.com

© Autor: Dr. Rolf Merkle, Psychotherapeut

Unser Selbstwert ist die Basis für unser Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen.

Wenn es Ihnen wie den meisten Menschen geht, dann hören Sie permanent Jemanden, der auf Sie einredet. Seine Worte sind hart, nörgelnd, verletzend, erniedrigend und alles andere als mitfühlend.

Kommen Ihnen die folgenden Worte vertraut vor?
Du kannst nichts.
Du schaffst nichts.
Du taugst nichts.
Du siehst furchtbar aus.
Sie wird nie im Leben mit dir ausgehen.
Du bist hässlich.
Du bist so was von dumm.
Du bist ein Versager.
Das schaffst du nie.

Das Schlimme an dieser Stimme ist, dass sie nicht aus dem Mund anderer Leute kommt. Würden andere so destruktiv reden, dann könnte man diesen Menschen aus dem Weg gehen.

Nein, diese Stimme sitzt in Ihrem Kopf und Sie können ihr deshalb nicht entkommen. Sie folgt Ihnen auf Schritt und Tritt.

Solange Sie nicht schlafen, schläft diese negative Stimme auch nicht. Ich nenne diese negative Stimme den inneren Kritiker.

Sie sitzen in der Falle. Sie können dem inneren Kritiker nicht entfliehen und müssen zuschauen, wie er Ihr Selbstwertgefühl und Ihr Selbstvertrauen zerstört und Sie mit Minderwertigkeitsgefühlen zurücklässt.

Sie müssen mit anschauen, wie er Ihnen Angst macht und wie er Sie mutlos und deprimiert macht.

Am liebsten würden Sie wahrscheinlich oftmals laut rausschreien wollen: "Halt endlich deinen Mund; verpiss dich". Doch so leicht lässt sich diese negative und nörgelnde Stimme nicht vertreiben.

Sie können Ihre Minderwertigkeitsgefühle, Ihr Gefühl der Wertlosigkeit, überwinden und ein positives Selbstwertgefühl aufbauen, wenn Sie diese kritische Stimme in Ihnen zum Schweigen bringen und lernen, Selbstmitgefühl zu entwickeln.

Ratgeber Gefühle verstehen

Wie ein stabiles Selbstwertgefühl aufbauen?

Unterziehen Sie sich einer Gehirnwäsche

Sie können das Gefühl der Wertlosigkeit und Minderwertigkeit überwinden, indem Sie die Worte des Kritikers als Lüge entlarven und durch aufbauende, verständnisvolle und mitfühlende Worte Ihren Selbstwert stärken.

Wenn Sie das tun, dann werden Ihre Minderwertigkeitsgefühle geringer und Ihr Selbstwertgefühl und Ihr Selbstvertrauen werden größer.

Wenn Sie Ihr geringes Selbstwertgefühl und damit Ihr Selbstvertrauen stärken wollen, dann müssen Sie sich selbst einer Art positiven Gehirnwäsche unterziehen.

Sie müssen sich selbst gedanklich umdrehen, indem Sie Ihre Selbstzweifel überwinden und sich ein positives Selbstbild aneignen - ungeachtet Ihrer Unvollkommenheit, Schwächen und Fehler.

newsletter

Worauf ein positives Selbstwertgefühl nicht beruht

Viele Menschen denken, sie könnten ihr Selbstwertgefühl dadurch stärken, dass sie erfolgreich sind, ihr Äußeres kosmetisch verändern, sie reich sind, viele Freunde haben und viel Anerkennung bekommen.

Je mehr Komplimente und Anerkennung von anderen, umso wertvoller fühlen sie sich, umso mehr wird ihr Ego genährt.

Sich einfach nur wertvoll und liebenswert zu fühlen, ohne etwas dafür zu leisten und ohne seinen Wert ständig unter Beweis zu stellen, das ist verpönt.

Ein Selbstwertgefühl, das auf Leistung und Äußerlichkeiten beruht, das von Anerkennung der anderen abhängig ist, ist ein Pseudo-Selbstwertgefühl, das sehr leicht zu erschüttern ist.

Man kann nicht immer Erfolg haben, immer alles richtig machen. Das Leben hält auch Niederlagen bereit.

Deshalb haben Menschen, die ihren Selbstwert von anderen abhängig machen, ständig Angst, dass ihnen die Basis (Anerkennung, Erfolg, usw.) für ihr Selbstwertgefühl entzogen wird.

Wie ein Süchtiger müssen sie ständig bangen, ob sie genügend Stoff (Erfolg, Anerkennung, Bestätigung, usw.) von anderen bekommen.


Selbstwertgefuehl.html

Wie finden Sie diesen Artikel?

star rating4.5 stars 4.5 Sterne (2376 Leserurteile)





Dass ein positives und stabiles Selbstwertgefühl nicht durch Äußerlichkeiten erlangt werden kann, das kann man an vielen Prominenten erkennen.

Robbie Williams hat Erfolg, ist reich, kommt bei Frauen an und wird von vielen beneidet.

Eigentlich müsste er ein stabiles und positives Selbstwertgefühl haben, oder? Aber was lesen wir?

Er leidet immer wieder unter Depressionen und muss sich in psychiatrische Behandlung begeben.

Ein sicheres Zeichen, dass er unter Selbstzweifeln leidet und von Minderwertigkeitskomplexen geplagt wird.

Ein gesundes und stabiles Selbstwertgefühl kann nur von innen heraus kommen. Es hängt nicht von unseren Mitmenschen, dem Erfolg, Geleistetem oder Erreichtem ab.

Wie man den inneren Kritiker überwinden, sein Selbstwertgefühl stärken und aufbauen und so mehr Selbstvertrauen gewinnen kann, dass zeige ich Ihnen anhand von 26 Übungen in meinem Selbstwertgefühlratgeber.

Menschen mit einem stabilen Selbstwertgefühl werden nicht aus der Bahn geworfen, wenn Sie auf Ablehnung stoßen oder die Anerkennung ausbleibt.

Sie sind quasi unverwundbar.

Sie zweifeln angesichts von Niederlagen und Schwächen nicht an sich und fallen deshalb nicht in Depressionen oder haben Angst.

Seite auf Facebook empfehlen

Worauf wahre Größe und ein gesundes Selbstwertgefühl beruhen

Solange Du andere beeindrucken willst, bist Du von Dir selbst nicht überzeugt.

Solange Du besser als andere sein willst, zweifelst Du an Deinem Wert.

Solange Du andere klein machst, zweifelst du an Deiner Größe.

Wenn du um deinen Wert weißt, brauchst du keine Bestätigung.

Wenn du deine Größe kennst, kannst du anderen die ihre lassen.

Weisheit zum Selbstwert

Ihnen gefällt mein Beitrag? Dann teilen Sie ihn auf teilen auf facebook Facebook. Danke!


Dr. Rolf Merkle
Rolf Merkle (Autor)

Danke, dass Sie mir Ihre Zeit geschenkt haben. Als Psychotherapeut helfe ich seit 35 Jahren Menschen, besser mit dem Leben und ihren Problemen klarzukommen. In meiner Freizeit koche ich leidenschaftlich gerne, spiele Squash und interessiere mich für Kunst.

Was ich für das Wichtigste im Leben halte? Sein Leben so erfüllt zu leben, wie nur möglich. Denn nur wer mit sich zufrieden ist, kann mit anderen Menschen positive Beziehungen haben.

Lust auf positive Impulse? Dann holen Sie sich meinen Newsletter.

newsletter abonnieren


Wie steht es um Ihr Selbstwertgefühl?

Hinterlassen Sie einen Kommentar und teilen Ihre Erfahrung mit anderen.

Ihr Name
Ihr Kommentar
maximal 1500
Zeichen!
Zur Spam-
vermeidung Zahl
eingeben
captcha

  1. Leserkommentar Keks schreibt am 08.12.2016, 15.31 Uhr

    Hallo M.K., meine beiden Kinder haben Abi 2013 und 2015 gemacht. Ging ihnen ähnlich - in de akuten zeit ist ja voll Stress, anschließend wird groß gefeiert. Dann evtl. das nichts - wie sieht es denn bei dir aus und was sind deine Pläne? Studium? Auslandsjahr? Ausbildung? Wenn du das weißt, geht es denke ich auch wieder bergauf...

  2. Leserkommentar M.K. schreibt am 06.12.2016, 21.23 Uhr

    Irgendwie ist mein Selbstwertgefühl aktuell am Boden. Der Artikel ist durchaus hilfreich, da er deutlich mein Problem aufgezeigt hat. Ich habe immer die Bestätigung anderer Leute benötigt um mich selber zu schätzen. Aber seit dem Abitur fehlen mir die Erfolgserlebnisse und somit auch die notwendige Nahrung für das Selbstwertgefühl. Der innere Kritiker hingegen ist in den letzten 1,5 Jahren stärker geworden. Leider

  3. Leserkommentar J. schreibt am 13.11.2016, 00.59 Uhr

    ich habe kein grosses selbstwertgefühl

  4. Leserkommentar Lana schreibt am 07.11.2016, 21.38 Uhr

    Leider habe auch ich ein schlechtes Selbstwertgefühl. Da ich erst 24 Jahre jung bin ist bei mir die Jugendzeit nicht weit entfernt wo alles begann. Mein Vater sowie meine Schwester haben mich oft wegen meiner Figur "ausgelacht". Zumindestens hatte ich das Gefühl. Als mein Ex Freund dann mit mir Schluss gemacht hat und direkt eine neue hatte, war es für mich auch ein Schlag ins Gesicht. Meine Freude haben sich seitdem ebenfalls von mir entfernt. Ich war alleine, alleine mit meiner trauer. Ich habe mich schlecht gefühlt als Mensch. Irgendwann hab ich es ein wenig geschafft mir mein Selbstwertgefühl wieder aufzubauen konnte aber keine Komplimente von anderen Männern sowie Frauen annehmen. Ich habe neue Freunde kennen gelernt, mit denen ich mich nach paar Monaten verstritten habe. Und auch dann konnte ich mir wieder anhören wie schlecht ich sei. Irgendwann habe auch ich einen Mann kennen gelernt, mit dem ich wieder lachen konnte und mich wohl fühlte. Leider aber kam mir mein mangelndes Selbstwertgefühl immer in die Quere und ich riskierte Monat für Monat die Beziehung. Jetzt ist schon ein Jahr vergangen und mir geht es schlechter als je zuvor. Denn ich habe mich mit dem Mann total gestritten und es steht alles kurz vorm Bruch. Ich habe es mit vielen Sachen versaut. Als Schutz habe ich es mir leider angewöhnt zu beleidigen.. Ich versuche nun irgendwie mit mir selber zurecht zu kommen damit ich meinen Mitmenschen nicht mit Wörtern verletze. Ich hoffe ich finde den richtigen Weg..

  5. Leserkommentar Christoph schreibt am 03.11.2016, 14.55 Uhr

    Momentan bin ich sehr unzufrieden. Früher war ich immer der liebenswerte Idiot der alle mochte, der sich aber auch oft hat ausnutzen lassen. Ich war eher kindlich in meinen Ansichten. Heute sehe ich bei Menschen hinter jeder Aussage Kritik und Hohn. Das hineinversetzen und Mitfühlen konnte ich damals nicht, weil es mir immer gut ging, ich munterte eher andere Menschen auf, allerdings war ich auch sehr naiv. Ein gesunder Selbstwert liegt mir noch fern. Zum Beispiel hätte ich damals mehr Einfühlungsvermögen bei meinem Mädchen zeigen müssen. Sie hat mich sehr geliebt, ich habe es nicht wahrgenommen und sie sehr verletzt. Vielleicht bin ich ein Spätzünder. Das Reflektieren fällt mir auch immer noch schwer irgendwie . Erwachsen bin ich wohl noch nicht wirklich obwohl ich schon 23 bin. Meine Eltern haben es mir auch immer vorgelebt kindisch zu sein, dafür können sie ja nichts aber ich muss es besser machen. Vielleicht sollte ich auch langsam mal ausziehen ^^'

  6. Seite:
newsletter abonnieren

Ratgeber Selbstvertrauen stärken

Beliebte Tests

Psychotest Selbstwertgefühl
Wie steht es um mein Selbstwertgefühl?

Psychotest Selbstvertrauen
Wie steht es um mein Selbstvertrauen?

Psychotest Selbstmitgefühl
Haben Sie Mitgefühl und Verständnis für Ihre Schwächen?

Zufriedenheit Test
Wie zufrieden bin ich mit mir und meinem Leben?

Frustrationstoleranz Test
Habe ich eine hohe oder geringe Frustrationstoleranz?

Belastbarkeits Resilienz Psychotest
Wie gut gehen Sie mit Belastungen um? Wie belastbar sind Sie?

Online Psychotrainings bei Depressionen, Ängsten, ...

Körper Geist Seele Trainingsprogramme

Sich annehmen lernen, sein Selbstwertgefühl stärken

Ratgeber Selbstvertrauen stärken

141 positive Empfehlungen Ratgeber Selbstvertrauen Leserurteile


RATGEBER SELBSTVERTRAUEN ANSCHAUEN

Expertenempfehlung

Frey

Claudia Frey, Heidelberg
Diplom Psychologin

Ich empfehle meinen Patienten die PAL Ratgeber, weil sie wichtige Informationen in einer die Therapie unterstützenden Weise vermitteln. In der Wartezeit auf einen Therapieplatz sind die Bücher eine große Hilfe.

facebook teilen

Ratgeber Selbstvertrauen stärken

selbstvertrauen