Erfolgreich sein mit der richtigen Einstellung

Erfolg ist Einstellungssache. Wer nicht von sich und seinen Fähigkeiten überzeugt ist kann keinen Erfolg haben. Eine gute mentale Stärke ist wichtig.

Erfolgreich sein mit der richtigen Einstellung
© bluedesign - Fotolia

Die Überzeugung, dass etwas möglich ist und man sein Ziel erreichen kann, ist wichtig für persönlichen und beruflichen Erfolg. Wissen Sie, wieviele Erfolge und Triumphe, wieviel Spaß und Vergnügen Ihnen schon in Ihrem Leben entgangen sind, weil Sie sich sagten: "Ich kann das nicht. Dazu bin ich zu dumm, zu ungeschickt, zu wenig begabt, zu alt, zu jung, ..."?

Vielleicht sollten Sie befördert werden, Sie haben den Posten jedoch ausgeschlagen, weil Sie sich nicht zutrauten, der Aufgabe gewachsen zu sein. Vielleicht würden Sie gerne Englisch sprechen, um amerikanische Bücher lesen zu können, denken aber: "Ich bin nicht für Sprachen begabt."

Woher wissen Sie aber, dass Sie der Aufgabe nicht gewachsen oder für die Aufgabe nicht begabt sind? Was Ihnen fehlt, ist Selbstvertrauen. Und warum mangelt es Ihnen daran? Weil Sie ein negatives Selbstbild haben und sich nichts zutrauen. Das untergräbt Ihr Selbstvertrauen und hindert Sie daran, persönlich und beruflich erfolgreich zu sein.

Erfolgreiche Menschen sind 'Ich-kann-Denker'

Sie verfügen oft über keine besondere Intelligenz oder Begabung. Sie sind ganz normale Menschen, die sich von den Erfolglosen nur durch ihre Einstellungen bzw. mentale Stärke unterscheiden. Erfolgreiche Menschen nutzen ihre Fähigkeiten und sind überzeugt, Erfolg haben und ihr Ziel erreichen zu können. Sie glauben an sich und den Erfolg.

Eine Lehrerin machte einmal ein Experiment, das sehr anschaulich belegt, welche Macht das Bild hat, das wir von uns haben. Sie ging in die Klasse und verkündete: "Man hat herausgefunden, dass Menschen mit blauen Augen intelligenter sind als Menschen mit braunen Augen." Sie gab den blauäugigen Schülern ein Schild mit der Aufschrift "Blauauge" und den braunäugigen Schülern ein Schild mit der Aufschrift "Braunauge".

Was meinen Sie, passierte? Die blauäugigen Schüler verbesserten daraufhin ihre Leistung enorm, während die braunäugigen Schüler in ihrer Leistung abfielen. Daraufhin ging die Leherin in die Klasse und verkündete, sie habe sich geirrt. Die braunäugigen Schüler seien die intelligenteren und die blauäugigen die weniger begabten. Nun fielen die blauäugigen Schüler in ihrer Leistung ab und die braunäugigen verbesserten sich.

Wenn wir an uns zweifeln, dann verurteilen wir uns zum Misserfolg oder schöpfen unsere Fähigkeiten nicht voll aus.

Lesen Sie hierzu: Lebensweisheit An sich glauben

Ein Lehrer sagte einem 15-jährigen Schüler einmal, dieser solle die Schule verlassen, da er zu dumm sei. Der Schüler verließ die Schule und ergriff einen handwerklichen Beruf. 17 Jahre später, im Alter von 32 Jahren, machte er einen Intelligenztest. Es stellte sich heraus, dass er einen Intelligenzquotienten von 160 hatte. Er war also überdurchschnittlich begabt.

Du erreichst nur, was du glaubst, erreichen zu können. Unterschätze deshalb nie deine Möglichkeiten und Fähigkeiten.
Dr. Rolf Merkle

Wenn wir uns selbst gut zureden, wenn wir uns sagen, dass wir etwas schaffen können und werden, dann kann uns das anfeuern und zum Erfolg führen. Ein schönes Beispiel für mentale Stärke ist Tommy Haas. Bei den Australian Open 2007 wurden während einer Spielpause seine Selbstgespräche aufgezeichnet.

Er war zunächst sehr unzufrieden mit sich und seiner Leistung. Er sagte sich: Zu viele Fehler. Du kannst das nicht gewinnen. Ich kann es nicht. Ich kapier es nicht. Kurz vor Spielbeginn baute er sich jedoch selbst wieder auf, indem er sich selbst gut zuredete: Ich gewinne dieses Match. Kämpfe. Er gewann das Match und zog ins Halbfinale ein.

YouTube Video  

Werden Sie ein 'Ich-kann-Denker'

TIPP 1: Jedesmal, wenn Sie sich einreden "Dazu bin ich zu alt, zu unbegabt, zu ungeschickt", dann sagen Sie sich: "Ich kann. Ich muss nur herausfinden, wie es geht." und geben sich eine Chance.
Werfen Sie beim ersten Misserfolg nicht die Flinte ins Korn, sondern geben sich eine zweite oder dritte Chance. Vorwärtskommen und Erfolg haben kann man nur, wenn man bei Blockaden und Hindernissen nicht aufgibt. Zweifel und negatives Denken belasten. Wie gut, dass Sie als Kind nicht wussten, was Sie können und was nicht. Warum? Sonst würden Sie heute immer noch auf allen Vieren durch die Welt gehen. Da Sie nicht wussten, was Sie können, haben Sie das Laufen so lange geübt, bis Sie sicher auf 2 Beinen stehen und gehen konnten.

TIPP 2: Lesen Sie die Biographien berühmter und erfolgreicher Menschen. Diese Menschen zeichnen sich in der Regel durch eine Eigenschaft aus: Es sind "Ich-kann-Denker".
Erfolgreiche Menschen sind nur selten klüger als der Rest der Menschen. Sie haben jedoch ein Ziel vor Augen und sind überzeugt, dieses Ziel erreichen zu können. Erfolgreiche Menschen lassen sich nicht von Misserfolgen undProblemen demotivieren. Weil sie überzeugt sind, Ihr Ziel erreichen zu können und eine Leidenschaft haben, für das, was sie tun, besitzen sie das nötige Durchhaltevermögen, um ihr Ziel solange zu verfolgen, bis sie es erreicht haben.

Wer all seine Ziele erreicht, hat sie wahrscheinlich zu niedrig gewählt.
Herbert von Karajan

Wenn wir eine klare Vorstellung von dem haben, was wir erreichen möchten, dann bringt uns dies dem Ziel näher.

Zitat von Muhammad Ali:

Ich hasst jede Minute des Trainings, aber ich sagte mir: Mach weiter. Leide jetzt und lebe den Rest deines Lebens als Champion.

Erfolgreiche Menschen können mit Frustrationen umgehen. Lesen Sie hierzu die Lebensweisheit eines Boxers zum Thema Erfolg.

Es gibt jedoch Ziele und Träume, die sind unerreichbar für einen. Alles Bemühen und Kämpfen nützt nichts. Wenn wir an unerreichbaren Zielen und Träumen festhalten, dann zahlen wir dafür einen hohen Preis. Wir bezahlen das Festhalten mit Einbußen für unser körperliches und seelisches Wohlbefinden.

Wie also feststellen, ob es Sinn macht, ein Ziel weiter zu verfolgen oder ob es besser wäre, das Ziel fallen zu lassen? Mehr dazu in Durchhalten oder Loslassen? Optimismus Training Videos - 17 Videoclips zum Erlernen einer positiven und optimistischen Einstellung.

TIPP 3: Nach alternativen Lösungswegen suchen
Es ist gut, einen Plan B für den Fall zu haben, dass Plan A sich anders entwickelt als erhofft. Doch manchmal funktioniert auch Plan B nicht. Denken Sie in diesem Fall daran: Wenn Plan B nicht geht, das Alphabet hat noch mehr Buchstaben.

Es gibt vermutlich noch weitere Lösungen, die Ihnen offenstehen. Informieren Sie sich, sprechen Sie mit anderen oder holen sich Unterstützung bei einem Fachmann. Die Pläne C bis Z warten auf Sie!

Unmöglich ist ein Wort, das man nur in den Wörterbüchern von Dummköpfen findet.
Zitat von Napoleon Bonaparte

Wie hilfreich war der Beitrag für Sie?

4.60 Sterne (842 Leserurteile)

Psychotests

Psychotest Frustrationstoleranz: Finden Sie heraus, ob Sie eine hohe oder geringe Frustrationstoleranz haben. 

Psychotest Genussmensch: Finden Sie heraus, wie in welchem Maß Sie genießen und es sich gutgehen lassen können.

mehr laden

Empfehlungen der Redaktion

2 Weisheiten zum Thema Glück im Unglück - warum Probleme auch ihr Gutes haben

Was war für Sie ein unvergesslicher Glücksmoment? Welche Erfahrung bereicherte Ihr Leben? Teilen Sie Ihre Glücksmomente und lassen andere daran teilhaben.

mehr laden

Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen anderen mit Ihrer Erfahrung.

Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Doris-Karin Hüntemann schreibt am 17.05.2020

Man kann bedauern, dass etwas vorbei ist oder sich freuen, dass man es erleben durfte.

Frank, Düsseldorf schreibt am 28.10.2019

Seit Jahren komme ich zurück auf die hilfreichen Seiten des PAL-Verlages von Dr. Merkle und Kollegen. Es ist jedes Mal sehr hilfreich. Ich erkenne Rück- aber vor allem Fortschritte im Um-Denken, Um-Steuern und Verändern. Die Bücher sind ein immer wieder hilfreicher Lesestoff, auch mal nur so für zwischendurch. Vielen Dank für die Möglichkeiten.

Pat schreibt am 17.09.2019

Ich stecke in einer Procastinationsfalle.Selbst wenn ich mir des Mechanismus jetzt bewusst bin, ist es sehr schwierig und schmerzhaft, die GEFÜHLE (der Aversion gegen etwas und die Zwänge ewas anderes zu tun und Tatsache einer UNLUST, die einem fast lahmlegt) zu ignorieren. Ich hab mir nun ein Blatt erstellt: wie besteige ich den Mt. Everest.Mit System und Systematik kommt man schon irgendwie, irgendwann zum Ziel

Dominik Ballandies schreibt am 25.07.2019

Ich finde auch das jeder die Möglichkeit und Chance hat, sein Leben so zu gestalten und so zu leben wie er will. Ständig hört man Leute reden die kein Bock mehr auf Ihre Arbeit haben und Sonntags schon schlecht gelaunt sind weil Sie Montag arbeiten müssen. Es ist schrecklich zu sehen wie unglücklich viele Menschen sind und sich nicht aus Ihrer Komfortzone bewegen. Dabei haben wir stets selbst die Verantwortung für uns und stets die Möglichkeit unser Leben zu ändern, zu jeder Zeit und in jedem Alter. Das Alter ist nur eine Zahl, aber das Leben ist deine Bestimmung! Dabei kommt es immer auf die innere Einstellung an. Wenn wir uns von innen ändern können wir nach außen großes bewirken und alle Träume und Ziele verwirklichen! Ich war selbst damals in dieser Situation wo alles negativ erschien und ich mich immer gefragt habe:"Ist das alles vom Leben?" Aber ich konnte meine Einstellung ändern und bin heute glücklicher und erfüllter denn je. Ausschlaggebend für mich war damals der Kurs von Veit Lindau der mein Leben verändert hat und mich darauf gebracht hat, wie wichtig es ist seine Denkweise und seine Einstellung zu ändern. Ich wünsche mir das jedem das gleiche widerfährt und mehr Menschen glücklich werden. Jeder hat einen Platz an der Sonne verdient! Ich hoffe es kann auch vielen anderen helfen.

Doris Roth schreibt am 30.12.2018

"Das Loch,in das ich fiel,wurde zur Quelle,aus der ich lebe."von Dr. R.M. Smending"Man kann einem Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen,es in sich selbst zu entdecken."Galileo Galilei

Inhalt des Beitrags   
Inhalt des Beitrags 
 Erfolgreiche Menschen sind 'Ich-kann-Denker'
 Werden Sie ein 'Ich-kann-Denker'
 Weitere Beiträge