ratgeber kraenkung

Stolz

Mit Stolz bezeichnen wir ein positives Gefühl, das wir nach dem Erreichen eines bestimmten Zieles empfinden. Wir empfinden eine große innere Zufriedenheit.

Daneben gibt es den Nationalstolz, bei dem die Bevölkerung oder eine Gruppe z.B. auf die Leistung der Fußballmannschaft stolz ist.

Gut beobachten können wir den Stolz z.B. bei Athleten, die eine Medaille erzielt oder einen Wettkampf gewonnen haben.

Stolz geht meist einher mit einer ganz charakteristischen Mimik, Gestik und Körperhaltung: Die Arme werden v-förmig nach oben gehoben, der Kopf wird zurückgelegt, die Fäuste werden in die Hüfte gestemmt und die Brust wird hervorgestreckt - die stolz geschwellte Brust.

Die damit einhergehende positiven Einstellung uns selbst gegenüber lautet: „Schaut, was ich Außergewöhnliches geleistet habe. Ich bin begeistert von mir.“

newsletter

Stolz hat Auswirkungen auf unser Verhalten.

Wenn wir stolz auf uns und unsere Leistung sind, dann trauen wir uns mehr zu und übernehmen manchmal auch eine führende Rolle in einer Gruppe oder Firma.

Unser Umfeld reagiert uns gegenüber nach einer  außergewöhnlichen Leistung meist mit Respekt.

Wenn unser Stolz verletzt ist, dann kommt es zu Konflikten - etwa mit unserem Partner - bis hin zu Kriegen im Falle eines verletzten Nationalstolzes.

Früher wurde Stolz als ein negatives Gefühl angesehen, weil es mit Überheblichkeit und gleichzeitiger Abwertung anderer Menschen verbunden war.

Heute wird mit stolzen Menschen ein hoher sozialer Status verbunden.

Die meisten Menschen trauen stolzen Menschen mehr Führungsqualitäten zu.

psychologische experimente

Zu großer und falscher Stolz hat Nachteile

Extremer Stolz kann zu Hochmut, Arroganz und anmaßendem Verhalten führen.

Wir schauen dann auf andere herab, sind hochnäßig, verurteilen andere und fühlen uns als jemand Besseres.

Damit schaden wir nicht nur uns, sondern auch anderen.

Solange unser Stolz nicht anmaßend ist und er sich auf eine bestimmte Handlung von uns bezieht, die wir für uns oder die Gemeinschaft erbringen und mit der wir niemandem schaden, können und dürfen wir stolz sein.

Wenn Sie auf etwas extrem stolz sind, das vergänglich ist (Schönheit, gutes Aussehen, eine Begabung, gewisse Fertigkeiten), dann wird in Ihrem Leben der Zeitpunkt kommen, wo Sie diese verlieren - und Sie in eine Krise geraten.

Solch falscher Stolz führt zwangsläufig zu Minderwertigkeitsgefühlen und Depressionen.

Mehr zum Thema Stolz

Selbstvertrauen - Tipps für den Aufbau von Selbstvertrauen

Erfolg haben mit der richtigen Einstellung

Selbstvertrauen bei Kindern stärken

Selbstzweifel - was wir mit Selbstzweifeln bei uns anrichten

Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten

Autorin des Beitrags:

Psychotherapeutin
Dr. Doris Wolf

Dr. Doris Wolf

Dr. Doris Wolf ist Expertin für:

Trennung Scheidung

Abnehmen

Trauer

Einsamkeit

Erröten

Kränkung

Angst & Panik

Partnerschaft



Lebensfreude Kalender

570 (!) positive Empfehlungen Lebensfreude Kalender Bewertungen
bei Amazon


selbstvertrauen