Eifersucht

Eifersucht ist die Angst vor dem Verlust der Liebe des Partners. Hier erfahren Sie woher unbegründete Eifersucht kommt und was Sie dagegen tun können.

Eifersucht

Eifersucht ist eine Mischung verschiedener Gefühle und Verhaltensweisen.

Wer unter krankhafter und unbegründeter Eifersucht leidet,

Betroffene haben große Angst vor dem Verlust des Partners. Diese Angst lässt sie eifersüchtig reagieren, verleitet sie, dem Partner hinterher zu spionieren, seine persönlichen Sachen zu durchwühlen und auf verdächtige Hinweise auf einen Rivalen zu untersuchen.

Aufgrund der Verlustangst verlangen eifersüchtige Menschen ständig neue Liebesbeweise und die Zusicherung, noch für den Partner attraktiv zu sein.

Eifersucht zeugt nicht von Liebe, sondern von Angst vor dem Verlust der Liebe.Rolf Merkle: Autor des Ratgebers Eifersucht

Woher kommt Eifersucht?

Die häufigste Ursache der Eifersucht ist die Unsicherheit über den Wert und die Attraktivität der eigenen Person.

Das heißt: das Selbstwertgefühl ist schwach. Betroffene haben große Selbstzweifel.

Es sind die Zweifel am eigenen Wert, die Betroffene daran zweifeln lassen, für den Partner attraktiv zu sein.

Eifersucht und erst recht unbegründete Eifersucht hat nichts mit Liebe zu tun.

Wer eifersüchtig ist, will den Partner einengen und ihn kontrollieren.

Liebe dagegen lässt dem Partner die Freiheit, sich zu entfalten und sich zu verwirklichen.

Die stärkste Form der übertriebenen Eifersucht ist der Eifersuchtswahn, eine krankhafte Form der Eifersucht.

Eifersucht gibt es nicht nur unter Partnern. Eifersucht gibt es auch zwischen Kindern, Kollegen, Freunden und Freundinnen.

Bei 2/3 der Morde soll übertriebene und krankhafte Eifersucht das Motiv für die Tötung sein.

Meist sind es Männer, die ihre Partnerin umbringen.

Wie unbegründete Eifersucht bekämpfen und überwinden?

Gefühle der Eifersucht und der Verlustangst können überwunden werden.

Wer seine Eifersucht überwinden und bekämpfen will, muss in erster Linie sein Selbstwertgefühl stärken und seine Selbstzweifel überwinden.

Solange man nämlich Angst hat, nicht zu genügen und nicht gut genug zu sein, solange wird die Eifersucht am Leben erhalten.

Nur wer sich für liebenswert hält, hat keine Angst vor dem Vergleich mit anderen und hat keine Angst, nicht zu genügen.

Wer keine Angst hat, im Vergleich mit anderen schlecht abzuschneiden, der hat auch keine Angst, sein Partner könnte ihn verlassen oder einen anderen attraktiver finden.

Letzlich geht es darum, (wieder) vertrauen zu können, d.h. sein Misstrauen abzubauen.

Dies kann man nur erreichen, wenn man lernt, sich für attraktiv und liebenswert anzusehen.

Nur dann hat man nicht permanent das Gefühl, weniger attraktiv zu sein als andere und das ist der beste Schutz gegen übertriebene, unbegründete Eifersucht und Verlustängste.

Wenn Sie also Ihre Eifersucht bekämpfen wollen, dann stärken Sie Ihr Selbstwertgefühl und Ihr Selbstvertrauen.

Wenn traumatische Verlusterfahrungen in der Kindheit für die Eifersucht verantwortlich sind, dann müssen diese in einer Therapie aufgearbeitet werden.

Mehr Hilfen zum Thema Eifersucht

Eifersucht Test - testen Sie, wie es um Ihre Eifersucht steht

Digitale Eifersucht

Eifersucht auf den Expartner

Selbstliebe lernen - über die Kunst, sich selbst anzunehmen

Selbstablehnung - woher kommt sie?

Gesunde Selbstachtung - wie erlangen?

Eifersucht Therapie

Wie hilfreich war der Beitrag für Sie?
3.26 Sterne (19 Leserurteile)

Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen anderen mit Ihrer Erfahrung.

Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Inhalt des Beitrags   
Inhalt des Beitrags 
 Woher kommt Eifersucht?
 Wie unbegründete Eifersucht bekämpfen und überwinden?
 Mehr Hilfen zum Thema Eifersucht
Weitere Beiträge
 Psychotest Eifersucht: Wie eifersüchtig bin ich?
 Psychotest Partnerschaft: Gefährden meine Erwartungen die Partnerschaft?
 Psychotest Partnerschaft: Passt mein Partner zu mir?