ratgeber kraenkung

Großzügigkeit

Großzügigkeit können wir in zwei unterschiedlichen Verhaltensmustern ausdrücken:

Großzügig sein, können wir in Bezug auf uns und auf andere. Großzügigkeit gehört zu den Tugenden. Wir müssen sie uns erarbeiten. Sie geht einher mit der Einstellung, dass wir genug haben und andere an unserem Besitz teilhaben lassen.

Wir sehen, dass wir Menschen alle zusammengehören und es wichtig ist, sich gegenseitig zu unterstützen. Hinter Großzügigkeit kann auch Dankbarkeit stehen.

Wenn wir uns großzügig verhalten, ist dies nicht verknüpft mit der Erwartung, eines Tages etwas zurückzubekommen. Sie entsteht aus der Liebe zu den Menschen, aus Verantwortung für andere und ist ein freiwilliges Angebot.

Belohnt wird der Großzügige dennoch. Er bekommt Dankbarkeit von dem Beschenkten und denkt positiv über sich, was ihm dann ein gutes Gefühl beschert.

Biologisch orientierte Forscher haben einen Zusammenhang zwischen dem Hormon Oxytocin, das die Bindung fördert, und Großzügigkeit gefunden.

Wer viel Oxytocin im Blut hat, ist großzügiger.

Autorin des Beitrags:

Psychotherapeutin
Dr. Doris Wolf

Dr. Doris Wolf

Dr. Doris Wolf ist Expertin für:

Trennung Scheidung

Abnehmen

Trauer

Einsamkeit

Erröten

Kränkung

Angst & Panik

Partnerschaft

Herr seiner Gefühle sein - Belastende Gefühle überwinden

Ratgeber Gefühle verstehen

Bereits 325.000 Menschen vertrauten diesem Ratgeber

gefühleratgeber bestellen

selbstvertrauen